Sind Sie es leid, ein Sklave der Zigaretten zu sein? Du fragst dich, wie man das Rauchen aufgibt? Hausgemachte Wege werden Ihnen helfen, Ihre Nikotinsucht zu bekämpfen. Prüfen Sie die effektivsten von ihnen!

Einige wichtige Tipps

Es ist sofort zu beachten, dass ein Rauchstopp zwar schwierig, aber dennoch möglich ist. In vielen Fällen, vor allem nach einer langfristigen Nikotinabhängigkeit, gibt es das so genannte Abstinenzsyndrom, das sich nicht nur durch ein überwältigendes Verlangen nach einer Zigarette, sondern auch durch Symptome wie Reizung, Angst, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen, Husten oder sogar Probleme mit der Verdauung und Entleerung äußert. Raucher, die schon lange rauchen, müssen ihre Sucht sowohl psychisch als auch physiologisch bekämpfen.

Ein absolut wesentlicher Faktor bei der Aufgabe des Rauchens ist eine ausreichend starke Motivation. Wollen Sie die Gewohnheit effektiv brechen? Sie müssen einen individuellen, starken und überzeugenden Grund finden – Lungenkrebs, stinkender Atem und Kleidung, graue, erdige Haut oder irgendein anderer solcher Faktor. Dann müssen Sie alle Situationen und Orte definieren, die Sie mit einer Zigarette assoziieren (Kaffee und Alkohol trinken, vor dem Fernseher sitzen, Geselligkeit) und sich einen Weg ausdenken, um die entstandene Zigarettenlücke auszufüllen. Das kann z.B. eine Nikotinersatztherapie in Form von Kaugummi, Tabletten oder anderen von Ihnen erfundenen Tricks sein.

Es lohnt sich zu wissen, dass die Ausübung von Sport, auch in Form eines längeren täglichen Spaziergangs, sehr viel im Kampf gegen die Sucht hilft. Es ist auch gut, ein neues, interessantes Hobby zu finden, denn es wird unseren Alltag neu organisieren und uns schneller von der Sucht befreien. Schließlich, wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, setzen Sie sich einen bestimmten Tag, um mit dem Rauchen aufzuhören und dann werfen Sie alle Ihre Zigaretten, Aschenbecher, Feuerzeuge und reinigen Sie Ihre Wohnung, um den Geruch von Zigarettenrauch loszuwerden. Und denk dran, versuch es zu verwirklichen! Selbst wenn Sie beim ersten Mal scheitern, machen Sie einen weiteren Versuch!

Hausgemachte Möglichkeiten, mit dem Rauchen aufzuhören

Es gibt viele natürliche Produkte, die wir uns durch den Kampf gegen die Nikotinsucht selbst helfen können. Unter ihnen sind die folgenden erwähnenswert:

1. Hafer in verschiedenen Formen, Haferprodukte oder Grünhaferaufgüsse reduzieren nicht nur das Nikotinverlangen, sondern wirken auch lindernd auf die Lunge.

2. ein Baldriantee beruhigt das Nervensystem, das durch das Fehlen einer Zigarette irritiert wird, und sorgt, wenn er abends getrunken wird, für einen ruhigen Schlaf

3. Traubenkernextrakt regeneriert die durch das Rauchen verursachten Lungenschäden

4. Ingwer reinigt den Körper von Giftstoffen und reduziert Entzugserscheinungen wie Übelkeit und Erbrechen

5. Nelken und Pfeffer cayenne halten den Nikotinhunger in Schach.

(6) Alle Gewürze, einschließlich des oben genannten cayenne-Paprikas, enthalten Capsaicin, eine Substanz, die Giftstoffe neutralisiert, und ihr scharfer Geschmack schreckt die Entzündung von Zigaretten ab.

7. das Johanniskraut hat natürliche Eigenschaften, die die Produktion von Dopamin und Serotonin erhöhen und damit psychologisch die Suchtbekämpfung unterstützen

8. Vitamine, insbesondere C, A und E, werden in dieser Zeit besonders benötigt, da sie Giftstoffe aus dem Körper entfernen und durch Rauch und Nikotin geschädigte Zellen regenerieren.

9. die Pässe in Form von Infusionen oder Kapseln helfen wirksam bei der Behandlung von Entzugserscheinungen

10. Coenzym Q10, das in Fisch, Ölen, Innereien und schwarzen Johannisbeeren natürlich vorkommt, schützt Lunge und Herz

11. die Lobelie, die nikotinähnliche Alkaloide enthält, reduziert das Nikotin-Hungergefühl deutlich.

Bei einer Vielzahl von hausgemachten Möglichkeiten, mit dem Rauchen aufzuhören, lohnt es sich auch, die Ernährung umzustellen, den Obst- und Gemüsekonsum zu erhöhen, ballaststoffreiche Produkte zu essen, Monosaccharide zu vermeiden, grünen Tee und Wasser mit Zitrone zu trinken und sich mehr als bisher zu bewegen! Eine gute Qualität der Raucherentwöhnung Ergänzung kann auch eine große Hilfe sein.