Category: Rauchen

Mit dem Rauchen aufhören

Eine der schlimmsten Süchte, mit äußerst negativen Folgen für die Gesundheit, ist das Rauchen von Zigaretten oder anderen Tabakprodukten, Pfeifen oder Zigarren. Wenn Sie nicht rauchen, raten wir Ihnen dringend davon ab, Ihre erste Zigarette, auch eine elektronische Version, zu rauchen, denn Untersuchungen haben gezeigt, dass sie fast ebenso schädlich ist. Neben Alkohol und Drogen sind es Tabakprodukte, die voller giftiger Nikotin- und Teersubstanzen sind, die für die Entstehung vieler gefährlicher und sogar tödlicher Krankheiten verantwortlich sind, wie z.B:

  • gastrointestinale Beschwerden, nicht nur einfache Verdauungsstörungen oder Übersäuerung, sondern auch schmerzhafte Geschwüre des Magens oder Zwölffingerdarms, die in einigen Fällen eine chirurgische Behandlung erfordern;
  • sehr schwere Erkrankungen des Herzens und des gesamten Kreislaufsystems, Infarkt, Atherosklerose, venöse Embolie, Hirnaneurysma und Bluthochdruck;
  • Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches, Karies, Periostitis, Parodontitis bis hin zum Zahnverlust;
  • Atembeschwerden, die von Pharyngitis oder Laryngitis über obstruktive Lungenkrankheiten oder Atemnot bis hin zu Krebs reichen, der schwer zu behandeln ist und eine hohe Sterblichkeitsrate aufweist, die viel höher ist als die von Nichtrauchern;
  • Schilddrüsenerkrankungen, Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion, die sich negativ auf die gesamte Gesundheit des Körpers auswirken;
  • geschwächte Libido, die manchmal zu völliger Impotenz führt;
  • psychische Störungen, Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme, Stress, der zu Depressionen führt, Schlaflosigkeit, die eine richtige Erholung verhindert.

Raucherentwöhnung mit Nahrungsergänzungsmitteln

Mit dem Rauchen aufzuhören ist keine leichte Sache und erfordert vom Raucher einen außergewöhnlich starken Willen und Selbstverleugnung. Abhängig von vielen Faktoren sind sie manchmal zu schwach, und deshalb lohnt es sich, sich mit entsprechenden Nahrungsergänzungsmitteln im Kampf gegen diese tödliche Sucht zu unterstützen. Sie erweisen sich vor allem in der ersten Phase der Behandlung als äusserst nützlich, wenn der Körper mit den Auswirkungen des Verzichts auf Nikotin, einer stark süchtig machenden psychoaktiven Substanz, fertig werden muss. Es verursacht u.a. Zustände starker nervlicher Anspannung, weshalb die Anti-Raucher-Wirkstoffe beruhigende Inhaltsstoffe enthalten müssen, wie z.B. Extrakt aus Zitronenmelisse. Darüber hinaus enthalten Tabletten oder Sprays natürliche Pflanzenextrakte aus grünem Tee, afrikanischer Mango, Zichorie oder Lavendel. Zusätzlich zu einer großen Menge an Vitaminen: A, B, C, D und E finden Sie Mineralien und Substanzen, die helfen, den Körper gründlich von den Giftstoffen zu reinigen, die in ihm zurückbleiben, den Überresten jahrelanger Rauchens. Nährstoffe haben auch eine positive Wirkung auf die Regulierung der Arbeit vieler innerer Organe und Systeme, die durch Nikotin beeinträchtigt werden, und erleichtern gleichzeitig die Aufrechterhaltung eines angemessenen Körpergewichts. Eine der Auswirkungen der Raucherentwöhnung, mit der ein Raucher zurechtkommen muss, ist ein übermäßiger Appetit, der in Ermangelung einer Kontrolle zu wachsendem Übergewicht führt. Richtig ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel werden auch mit einem weiteren lästigen Rückstand fertig, bei dem es sich zweifelsohne um den Husten des Rauchers handelt, der manchmal Probleme mit den Atemwegen ankündigt.