Jeder, der sich zumindest ein wenig für das Kochen interessiert, hat eines der beliebtesten Gewürze in der Küche, nämlich schwarzen Pfeffer. Es ist eine Ergänzung zu vielen Gerichten, mit einem charakteristischen, leicht backenden Geschmack, der auf den Gehalt einer chemischen Verbindung namens Piperin zurückzuführen ist. Es ist eine 100% natürliche, sichere Substanz, und dank ihr ist Pfeffer mehr als nur ein einfaches Gewürz, und seine zahlreichen, äußerst wertvollen gesundheitlichen Eigenschaften sind nicht zu unterschätzen.

Piperine – was ist das wirklich?

Piperin ist eine chemische Verbindung, die zur Gruppe der Alkaloide gehört, die in der Schale von schwarzen Paprikafrüchten enthalten ist, einer Pflanze aus Südostasien, einer farblosen oder gelben, löslichen Substanz, deren scharfer, brennender Geschmack nicht mit etwas anderem verwechselt werden kann. Seit Jahren wird es in der Medizin wegen seiner gesundheitlichen Eigenschaften, seiner positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper und insbesondere auf das Verdauungssystem eingesetzt. Es wird als beliebte Ergänzung zu vielen Nahrungsergänzungsmitteln gefunden, die die Verdauung und den Stoffwechsel verbessern und den Prozess der Gewichtsabnahme effektiv unterstützen.

Piperin – gesundheitliche Eigenschaften

Aus diesen kleinen, schwarzen Körnern gewonnenes Piperin, das unseren Lieblingsgerichten Geschmack verleiht, wird seit langem sowohl zur Behandlung als auch zur Prävention vieler, oft sogar sehr schwerer Krankheiten eingesetzt. Es lohnt sich also, Pfeffer oder Piperinzusätze in die Ernährung aufzunehmen, und seine gesundheitlichen Eigenschaften werden am häufigsten von Spezialisten angegeben:

  • Regulierung aller Verdauungsprozesse durch Erhöhung der Sekretionsintensität von Verdauungssäften. Sie gehört auch zur Gruppe der so genannten thermogenen Stoffe, d.h. Stoffe, die die Körpertemperatur erhöhen und damit unseren Stoffwechsel beschleunigen;
  • eine bessere Durchblutung des Verdauungssystems, so dass alle Nährstoffe, die wir mit der Nahrung versorgen, schneller aufgenommen werden;
  • Prävention von Herz- und Kreislauferkrankungen, minimiert das Risiko von Gerinnseln, Schlaganfällen und Herzinfarkten;
  • effizienteres Funktionieren des Immunsystems, erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen verschiedene Infektionen;
  • diuretische und reinigende Wirkung, die die Ausscheidung von Giftstoffen und anderen gefährlichen Stoffwechselprodukten und gefährlichen Parasiten aus dem Körper erleichtert;
  • Verlangsamung der neurodegenerativen Prozesse, unvermeidlich mit dem Alter, Verbesserung des allgemeinen psychischen Zustands, Behandlung depressiver Symptome;
  • die geistige Leistungsfähigkeit, insbesondere Konzentration und Gedächtnis, zu erhöhen, was in jedem Alter nützlich ist;
  • antioxidative, entzündungshemmende und krebshemmende Eigenschaften. Piperin hilft, Krebszellen zu bekämpfen, ohne die gesunden zu schädigen.

Piperine – wirksam bei Schlankheitskur

Solche Vorteile sind sicherlich unbestreitbar, aber die ständig wachsende Popularität von Piperin ist vor allem auf seine schlankmachenden Eigenschaften zurückzuführen. Regelmäßiges Essen der empfohlenen Mengen an schwarzem Pfeffer erhöht die Intensität des Thermogeneseprozesses, erhöht sicher die Körpertemperatur, um die Verbrennung von überschüssigem Körperfett und den Prozess der Lipase zu unterstützen, die wiederum überschüssige Kalorien verbrennt. Piperin hilft bei der Fettverbrennung auch auf andere Weise, indem es die Gene, die für die Bildung und Anhäufung von Fettzellen verantwortlich sind, direkt beeinflusst.

Es reguliert die Sekretion von Magen-, Bauchspeicheldrüsen- und anderen wichtigen Verdauungsenzymen, und vor allem verursacht es keine Nebenwirkungen, so dass seine Verwendung völlig sicher ist. Achten Sie nur darauf, dass Sie es nicht überdosieren, was zu einer Reizung der Magenschleimhaut führen kann, und die maximale Anwendungsdauer sollte 3 Monate bei der empfohlenen Tagesdosis von 5 – 10 mg nicht überschreiten. Es ist auch erwähnenswert, dass es sich um eine Substanz handelt, die nur die Verdauung und Fettverbrennung unterstützt, und ohne eine gesunde, richtig ausgewogene Ernährung und einen großen Teil der täglichen körperlichen Aktivität haben wir nichts zu träumen von einem großen und schnellen Gewichtsverlust.

Piperine – Wirkungen und Meinungen

Wie Sie sehen können, ist Piperin kein Wundermittel zum Abnehmen, aber seine zahlreichen Vorteile machen es zu einem wichtigen Bestandteil in Nahrungsergänzungsmitteln, die es viel einfacher machen, Gewicht zu verlieren. Ihre Wirksamkeit wurde nicht nur von professionellen Ernährungswissenschaftlern, sondern auch von Fachärzten bestätigt, so dass es sich lohnt, sich für einen von ihnen zu entscheiden. Der Weg zur gewünschten schlanken Figur wird sicherlich einfacher sein, und mit den Piperinen-Tabletten können wir eine umfassende und vielseitige Wirkung erwarten. Nach und nach verbessern sich alle Verdauungsprozesse und der Stoffwechsel im Körper, und der Körper wird fast vollständig von Giftstoffen gereinigt. Auch die Fettmenge, die sich auf Bauch, Oberschenkel oder Hüften ablagert, wird sichtbar reduziert und durch immer stärkeres Muskelgewebe ersetzt.

Unter vielen Präparaten mit dem Zusatz von Piperin, das auf dem polnischen Markt erhältlich ist, fallen mit Piperinox und Silvets zwei besonders günstige, an vielen anderen Substanzen reiche Präparate auf, dank denen wir schnell zum gewünschten, niedrigeren Gewicht zurückkehren werden. Sie enthalten cayenne Pfefferextrakte, Ingwer-Rhizome und Guarana oder die beliebten acai-Beeren, die allen Liebhabern einer gesunden Lebensweise bekannt sind. Meinungen über Piperin finden sich in zahlreichen Diskussionsforen zum Thema Abnehmen, sind aber leider nicht eindeutig positiv. Wir können auch mit einem kritischeren Tonfall konfrontiert werden, obwohl die häufigsten Mängel der Pipeline ihre etwas zu langsame Wirkung sind. Unserer Meinung nach lohnt es sich jedoch, Geduld zu haben, zu warten, und die dadurch erzielten Effekte können wirklich überraschend sein.