Zu den schmerzhafteren, belastenderen und gleichzeitig peinlicheren Erkrankungen gehören zweifellos die Hämorrhoiden, die auch als Analkrampfadern oder Blutungsknötchen bezeichnet werden. Ärzte schätzen, dass mehr als 50 Prozent der Menschen an ihnen leiden, weshalb sie als Zivilisationskrankheiten eingestuft werden. Wir werden versuchen, die verschiedenen Ursachen ihres Auftretens etwas ausführlicher darzustellen, aber es ist wichtig, sie schnell genug zu erkennen und mit einer wirksamen Behandlung zu beginnen, um gefährliche Komplikationen zu verhindern. Genauso wichtig ist die richtige Prophylaxe, um mögliche Rückfälle der Krankheit zu vermeiden, und in beiden Fällen wirken die Tabletten einwandfrei Hemorodium.

Hämorrhoiden – Definition und Klassifizierung der Krankheit

Viele Faktoren sind für die Entstehung von Hämorrhoiden verantwortlich, und einige davon sind leider auch unsere Schuld. Dies wird hauptsächlich durch eine sitzende Lebensweise gefördert, die wir immer häufiger führen, und es ist nicht nur typische Büroarbeit, die viele Stunden am Tag vor dem Computer verbringt. Auch im Privatleben vermeiden wir körperliche Aktivität, indem wir vor dem Fernseher sitzen oder auf den Bildschirm eines Smartphones schauen, was nicht nur zu zunehmendem Übergewicht und Fettleibigkeit beiträgt. Unter Hämorrhoiden verstehen wir mit Blut gefüllte Kissen, die den rektalen Auslass verschließen und dank derer wir den Ausscheidungsprozess vollständig kontrollieren können. Manchmal ist ihre Funktionsfähigkeit gestört, und die sich entwickelnde Krankheit wird durch so charakteristische Symptome wie

  • ein Juckreiz des Enddarms, der in Schmerzen umschlägt;
  • ein Gefühl des Drängens;
  • Schleimsekretion, die als Folge der Entwicklung einer Entzündung entsteht;
  • Blutungen, die gewöhnlich mit dem Knotenprolaps einhergehen.

Die Krankheit wird auf einer vierstufigen Skala klassifiziert, die sich in der Art und Intensität der Symptome unterscheidet:

  • Typ I, nur wachsende Knötchen, fast schmerzfrei und ohne Blutung;
  • Typ II, die herausfallenden blutenden Knötchen verursachen Blutungen, Juckreiz, was normalerweise nur beim Entleeren auftritt, und dann kehren die Knötchen an ihren Platz zurück;
  • Typ III, ausfallende Knötchen kehren nicht von selbst an ihren Platz zurück, es treten starke Schmerzen, Blutungen, Reizungen und Entzündungen auf, und die Knötchen müssen nach dem Entleeren mit der Hand an ihren Platz gesetzt werden;
  • Typ IV, die Knötchen fallen bei der Entleerung dauerhaft aus, es kommt zu Blutungen und es besteht die Gefahr nicht nur einer Entzündung oder Schwellung, sondern auch einer lebensbedrohlichen Thrombose, so dass ein ärztlicher Eingriff notwendig wird.

Hämorrhoiden – Symptome

Hemorodium ermöglicht eine wirksame Behandlung der meisten Fälle von Hämorrhoiden, so dass es sich lohnt, sie regelmäßig anzuwenden, aber bevor wir zu ihr greifen, sollten wir auch wissen, was die Entwicklung der Krankheit verursachen kann. Neben der bereits erwähnten sitzenden Lebensweise ist der Mangel an notwendiger täglicher körperlicher Aktivität wie Gehen oder Schwimmen dafür verantwortlich:

  • unangemessene Ernährung, bei der es in erster Linie an Ballaststoffen fehlt, die für eine gute Verdauung notwendig sind. Es ist auch notwendig, auf die richtige Menge an Flüssigkeit zu achten, die die Verstopfung beseitigt, und am besten gleichzeitig darauf, dass sie sich günstig auf den gesamten Gesundheitszustand auswirkt, also trinken wir nicht stark süße kohlensäurehaltige Getränke, sondern z.B. grünen Tee oder Obst- und Gemüse-Cocktails. Die Ernährung beugt gleichzeitig Übergewicht vor, und Hämorrhoiden befallen adipöse Menschen viel häufiger. Es ist auch notwendig, eine angemessene Menge an Getreideprodukten, groben Grütze oder Haferflocken, Kleie sowie Obst und Gemüse, auch getrocknet, einzuführen, die die Verdauung regulieren und die Entleerung erleichtern;
  • Zu starke Dehnung der Bauchmuskulatur bei der Entleerung oder zu intensive Übungen mit einer Belastung, z.B. Krafttraining, die eine gleichzeitige Überlastung des Anuskreislaufs bewirken;
  • Missbrauch von Abführmitteln, die schweren Durchfall verursachen können;
  • hygienische Nachlässigkeit und das Tragen nicht atmungsaktiver Plastikunterwäsche, die der Haut das Atmen erschwert.

Hemorodium – die pflanzliche, natürliche Zusammensetzung

Hemorodium Es handelt sich um ein modernes Präparat, das die Behandlung unterstützt und das Wiederauftreten von Hämorrhoiden verhindert. Es wurde von polnischen Spezialisten entwickelt und besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen. Wir finden in ihm keine aggressiv wirkenden künstlichen Substanzen und sind für seine Wirksamkeit und das Fehlen von Nebenwirkungen verantwortlich:

Kastanien-Extrakt

Kastanie

Es wird aus der Kastanie (Aesculus hippocastanum) gewonnen, einem weit verbreiteten Zierbaum mit vielen medizinischen Eigenschaften. Es enthält eine ganze Reihe von gesundheitsfördernden Substanzen, Flavonoide, Gerbstoffe, Phenolsäuren, Cumarine, Carotinoide und vor allem Escin. Es handelt sich um eine Mischung aus Saponinen, die die Wände von Blutgefäßen versiegelt und ihre Elastizität wiederherstellt, so dass sie nicht brechen können. Es wird häufig zur Behandlung und Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt, da es hochwirksam die Entwicklung von Venengerinnseln, stagnierenden Entzündungen und natürlich Hämorrhoiden hemmt. Unterstützt wird sie auch durch die entzündungshemmende Wirkung der Rosskastanie, die die Heilung von Wunden und Reizungen, auch im Bereich des Afters, beschleunigt, Schwellungen verhindert, der Bildung von Krampfadern vorbeugt und sogar Cellulite beseitigt.

Ginseng-Wurzel

Seit über 4000 Jahren in der Medizin bekannt und verwendet, und seine zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften sind auch der Behandlung von Hämorrhoiden förderlich. Es hat in erster Linie antithrombotische Wirkungen, stärkt das Immunsystem, reguliert den Blutzuckerspiegel, schützt vor der Entwicklung anderer Krankheiten, insbesondere Krebs, fügt die für einen aktiveren Lebensstil notwendige Energie hinzu. In Hemorodium wird seine Wirkung durch Propolis, oder Bienenkitt, unterstützt. Diese Substanz ist ein starkes natürliches antivirales, antibakterielles und antimykotisches Mittel, das hilft, den Juckreiz und die Schmerzen zu lindern, die mit Hämorrhoiden einhergehen.

Johanniskraut-, Schafgarbenkraut-, Ringelblumen- und Kamillenextrakte

Kamillenblüten

Die Wirksamkeit und weite Verbreitung von Johanniskraut wird durch den Gehalt an Quercetin, Hypercin, Rutin, Vitamin A, Vitamin C und zahlreichen Mineralstoffen bestimmt. Ihnen ist es zu verdanken, dass es beruhigend, schlaflosigkeitsheilend, stressabbauend, harntreibend und vor allem antibakteriell, schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt. Ein ähnlicher Effekt ist auch charakteristisch für den Extrakt der gemeinen Schafgarbe, einer Quelle von Ameisen-, Essig- und Salicylsäure, die bei Hemorodium zusätzlich für das Stoppen von Rektalblutungen verantwortlich ist. Es hilft, die Haut zu reinigen, ihre Reizungen zu lindern und findet seine Anwendung auch bei der Behandlung von Akne. Diese beiden Kräuter unterstützen Kamille und Ringelblume. Erstere unterstützt den Prozess der Regeneration geschädigter Haut, wodurch geplatzte blutende Knötchen schneller heilen, letztere wird auch bei schwer heilenden Wunden und zur Wiederherstellung der früheren Glätte der Haut eingesetzt.

Extrakte von Stachelringwurm und Hamamelis

Die Stacheldistel wird bei der Behandlung vieler Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfohlen, da sie sich auf die Regulierung des Blutdrucks auswirkt, seinen Fluss verbessert, die Wände der Blutgefäße abdichtet, ihren Riss verhindert und das Blut von Giftstoffen reinigt. Auch die Verwendung der Zaubernuss ist vollauf gerechtfertigt, was wiederum durch die Zusammensetzung dieser in der Medizin und Kosmetik geschätzten Pflanze unterstützt wird. Saponine, Flavonoide, Gallen- und Ellagsäure bewirken, dass es antibakterielle, antiseptische, reinigende, desinfizierende, schmerzstillende und kapillarabdichtende Eigenschaften besitzt. Bei der Behandlung von Hämorrhoiden wiederum ist sein venenschrumpfender Effekt nützlich, wodurch die Bildung von Schwellungen verhindert wird.

Steinöl (brakshun)

Seit dem Altertum bekannt, wird es in der Naturmedizin eingesetzt und wirkt gegen viele Beschwerden. Es reguliert Verdauungsprozesse, beschleunigt den Stoffwechsel, und die in ihm enthaltenen Algen zeichnen sich durch analgetische, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften aus. Es beschleunigt die Wundheilung und ermöglicht eine schnellere Regeneration der Wunden ohne Komplikationen.

Marala-Geweih (Rothirsch)

Auch traditionell in der Medizin verwendet, insbesondere bei Völkern, die in weiten Teilen Sibiriens leben. Es wird zur Behandlung von Krankheiten wie Bluthochdruck, Veneninsuffizienz, Hämorrhoiden und Erkrankungen des Verdauungstrakts, Hautkrankheiten, Ekzemen, Psoriasis und Akneveränderungen eingesetzt.

Pilze Reishi und Pilze Shitake

Shitake-Pilze

Reishi, das seit Jahrhunderten ein integraler Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin ist, haben hauptsächlich krebsbekämpfende Eigenschaften. Als Antioxidantien blockieren und entfernen sie freie Radikale aus dem Körper, stärken die geschwächte Immunität und schützen die Zellen vor möglichen Schäden. Sie werden bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt, weil sie den Cholesterinspiegel senken und so die Bildung von Blutgerinnseln verhindern, die so häufig mit Hämorrhoiden einhergehen. Shitake-Pilze zeichnen sich durch eine ähnliche Wirkung aus, und ihre Kombination in diesem Nahrungsergänzungsmittel gibt wirklich sensationelle und erwartete Effekte der Behandlung.

Hemorodium – Warum es in jedem Stadium der Hämorrhoiden verwenden?

Bei der Behandlung jeder Krankheit, einschließlich Hämorrhoiden, lohnt es sich, Präparate mit 100% natürlicher, ökologischer Zusammensetzung zu wählen. Das ist genau das, was Hemorodiumund seine Wirksamkeit lässt sich in mehreren Punkten zusammenfassen, was ein vollständiges Bild seiner Wirksamkeit ergibt und bereits drei Dosen garantiert:

  • praktisch sofortiges Stoppen der rektalen Blutung;
  • lindern Juckreiz, Schmerzen und alle anderen lästigen Symptome;
  • schnelle Abheilung der resultierenden Ulzera;
  • Wiederherstellung der vollen Elastizität der Blutgefäßwände, wodurch ein ungehinderter Blutfluss ermöglicht wird;
  • Beseitigung des Risikos einer venösen Stauung;
  • schnelle und vollständige Regeneration des geschädigten Gewebes innerhalb des Enddarms;
  • Verhinderung der Entwicklung pathologischer Zustände der Venen, insbesondere bei schwangeren Frauen, die Hämorrhoiden stärker ausgesetzt sind;
  • kein Risiko gefährlicher bakterieller Infektionen, die sogar Gewebefäule verursachen können;
  • Verhinderung der Möglichkeit des Wiederauftretens von Hämorrhoiden nach ihrer vollständigen Heilung.
Hemorodium

Die Meinungen der Spezialisten zu Hemorodium sind eindeutig positiv und sie empfehlen die Verwendung dieser Tabletten allen ihren Patienten, die an dieser peinlichen und lästigen Krankheit leiden. Wenn es auch Sie stört, brauchen Sie nur das Bestellformular auszufüllen für Herstellerseite und kaufen Sie so viele Pakete, wie Sie wollen, während Sie mit Ihrem Vorgesetzten sprechen, immer zum besten und günstigsten Preis.

Quellen: